Skip to main content

Canon EOS 5D Mark IV SLR-Digitalkamera

2.899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. Oktober 2019 22:34
Hersteller
Megapixel
Kategorie, ,
BildschirmartTouchscreen-LCD
Videofunktion4K Video
Objektiv-

Beschreibung

Canon EOS 5D Mark IV SLR-Digitalkamera (30,4 Megapixel, 8,1cm Touchscreen-LCD, DIGIC 6+, Dual Pixel RAW, 4K Video, WLAN, NFC, GPS) Gehäuse

Canon EOS 5D IV

Die Canon EOS 5D IV zeichnet sich durch viele einzigartige Merkmale aus, wie z. B. durch einen 30,4-Megapixel CMOS-Vollformat-Sensor mit gigantischem Dynamikumfang, ein Dual Pixel RAW Dateiformat sowie 4K-Kinoqualität bei Videoaufnahmen. Das letztere Merkmal ermöglicht 4K mit DCI und bis zu 30 Bilder pro Sekunde aufzunehmen. Die Canon EOS 5D IV besitzt ein enormes 8,1 cm Touchscreen-LCD mit 1.62 Mio. Bildpunkten.

Ein innovativer Dual Pixel CMOS AF und Dual Pixel RAW ist in der Canon EOS 5D IV inbegriffen. Damit kann der Fotograf ein Feintuning der Bildqualität nach der Aufnahme vornehmen. Weitere tolle Eigenschaften der Canon EOS 5D IV lesen Sie im folgenden Beitrag.

Alter Look, neue Technologie

Das Aussehen hat die Canon EOS 5D IV von ihrem Vorgänger. Doch wer genauer hinsieht, der stellt schnell fest, dass der Schriftzug Mark IV weiter oben steht. Der Grund dafür: Der Stecker für die Kabelfernbedienung sitzt nun vorn am Apparat, damit an der Seite eine USB 3.0-Buchse Platz hat. Somit lassen sich riesige Bildermengen oder längere Videoaufnahmen schneller übertragen und abspielen. Im Kasten hat sich auch viel geändert.

Der Spiegel bewegt sich elektrisch und nicht per Feder. Dies sollte die Erschütterung in der Canon EOS 5D IV verringern und auf diese Weise für genauere Bilder bei längeren Belichtungszeiten sorgen.

Modernstes Dual-Pixel RAW-Format

Die Canon Dual-Pixel-Technik ist weltweit bekannt. Zu jedem Bildpunkt existieren zwei Fotozellen auf dem Sensor. Der CMOS-Sensor ist mit großartigen 30,4 Megapixeln ausgestattet und mit riesigem Dynamikumfang. Es sind schnelle Reihenaufnahmen mit bis zu 7 Bildern pro Sekunde möglich. Im Canon EOS 5D IV befinden sich u.a. eine 4K-Videoaufzeichnung sowie WLAN und GPS, welche zusammen einen guten Job machen in puncto Geschwindigkeit, Auslösung sowie Low-Light-Charakteristika.

Dazu gehören auch zahlreiche innovative Videofunktionen. Die Canon EOS 5D IV ist ein Vorreiter von EOS, welche im Dual Pixel RAW Format aufnehmen kann. Dieses Format gewährt bei der Retusche Korrekturen, eine waagerechte Verlagerung des Bokeh und die Senkung von Linsenreflexionen. Wer seine Bilder im Dual-Pixel-RAW-Format gespeichert hat, kann die Schärfe und die Bildposition sogar nach der Aufnahme anpassen.

Auf die Details kommt es an

Die Auflösung ist bei der Canon EOS 5D IV besser als bei ihren Vorgängern. Statt den bisherigen 22, gibt es bei der Canon EOS 5D IV nun 30 Megapixel. Auch bei der ISO-Einstellung läuft das Einstellrad ein bisschen weiter. Im Inneren der Canon EOS 5D IV findet man den Maximalwert von ISO 32.000, im High-Modus auch noch ISO 102.000.

Zwar kein neuer ISO-Rekord, aber dafür hat sich die Bildstruktur deutlich verbessert: Die ISO-Schraube geht einen Tick weiter. Fantastische Fotos (z.B. im DIN A2 Format) auch ohne Nachbearbeitung lassen sich in Topqualität ausdrucken.

Schnell, schneller, Canon EOS 5D IV

Ihren Autofokus hat die Canon EOS 5D IV von den Vorgängern geerbt. Dieses Modell kommt mit 61 Messfeldern. Die Felder sind hingegen lichtempfindlicher geworden und gehen auch auf wenig Licht sehr schnell und präzise ein. Die Canon EOS 5D IV benötigt nur 0,17 Sekunden, um gestochen scharf zu stellen und auszulösen. Gibt man noch Schummerlicht hinzu, wird die Canon EOS 5D IV um ein Quäntchen schneller. Ihr Autofokus ist nicht nur mit kurzen Brennweiten blitzschnell, sondern setzt den Fokus mit einem ganz tollen Tele-Zoom flink.

So ist es für die Canon EOS 5D IV kein Problem, ein heranrasendes Objekt aus sicherer Distanz formatfüllend zu knipsen. Dies klappt ebenso bei schlechter Beleuchtung! Darüber hinaus ist der Autofokus im LiveView auffallend mobil geworden. Hierfür sorgt der Dual-Pixel-Autofokus, der mit der Phase-Change-Technik flotter funktioniert als die Kontrastmessung beim Vorgänger oder bei Konkurrenzmodellen.

Rapide und permanent

Positiv: Bei Serienfotoaufnahmen hält die Canon EOS 5D IV sehr lange durch. Wer im JPEG-Format Fotos macht, kann fast endlos Serien aufnehmen. Dieses Modell von Canon schaffte es in verschiedenen Test „bloß“ 6,5 Fotos pro Sekunde. Ihr Autofokus hält Schritt und führt die Schärfe bei bewegten Motiven scharf nach. Es gibt noch ein großes Like: Die Canon EOS 5D IV hat eine gute Ausdauer. Sie schafft fast 2000 Einzelfotos, bevor der Akku ausläuft. Wenn Sie öfters Serien schießen, können Sie noch ein paar Hundert Bilder mehr aus dem Akku herausholen.

Vollgepackt mit GPS und WLAN

Normalerweise kommt bei Profi-Kameras viel Metall beim Gehäuse zum Einsatz. So auch bei der Canon EOS 5D IV. Dennoch ist sie im Vergleich zu ihren Canon-Vorgängern schlanker geworden. Sie ist mit einem kleinen Objektiv ausgestattet, das fühlt man jedoch nicht so doll mit enormen Zooms oder Batteriegriff. Obwohl die Canon EOS 5D IV ein Metallgehäuse besitzt, bringt sie GPS und WLAN mit sich – ein wahrer Pluspunkt gegenüber anderen Topmodellen vom gleichen Hersteller.

So sind Sie imstande Ihre Kamera per App oder vom PC aus fernzusteuern. Die passende Apps unter den Namen Canon Camera Connect (erhältlich für Android und Apple) ermöglicht dem Nutzer viele verschiedene Funktionen. Dennoch sollte man sich nicht zu weit von der Kamera bewegen.

Das interne WLAN hat mit ca. 2 Metern eine relativ kleine Reichweite. Sehr praktisch hingegen ist das eingebaute GPS. So kann der Fotograf im Kameramenü festsetzen, wann und wie oft er den Standort der Canon EOS 5D IV ausfindig macht. Kleiner Tipp am Rande: Wenn Sie eine niedrigere Abruffrequenz wählen, dann läuft das GPS den Akku nicht so schnell leer.

Detailgetreue Videos in 4K

Die Canon EOS 5D IV nimmt in großartiger Qualität Filme auf (4K bzw. 4096×2160 Pixel). Zwar nicht gerade für blitzartige Action-Szenen geeignet, doch dafür verringert sich die Datenrate der Videos. Diese lassen sich ebenfalls auf SD- oder CF-Karten speichern. Gewiss sollte man eine möglichst zügige Speicherkarte (SD mit UHS-II oder Compact Flash mit UDMA-7) in der Kamera sein – im 4K-Format sind die Bilder zwar sauber, nehmen jedoch auch nahezu 4GB pro Minute an Speicherplatz auf, weil sie im sog. Motion-JPEG gespeichert werden.

Dafür können Sie die Videos ziemlich einfach bearbeiten. Wer möchte, kann einzelbildgenau schneiden oder auch Einzelfotos aus dem Video entnehmen (hier eine Serienbildaufnahme mit 30 Bildern pro Sekunde bei 8 Megapixel). Die Canon EOS 5D IV überzeugt hier mit der tollen Zeitlupe: In Full HD (1920×1080 Pixel) sind bis zu 120 Bilder pro Sekunde im Sack. Das können nur einige Konkurrenten.

 


2.899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. Oktober 2019 22:34